Kinder unter 3 Jahren

Gründe für die Arbeit mit Kindern unter drei Jahren

Entwicklungspsychologische Untersuchungen zeigen, dass es von enormer Wichtigkeit ist, Kindern schon früh Erfahrungen in einer Gruppe anzubieten. Die "jungen Kinder" profitieren in der Entwicklung ihrer Selbstständigkeit, ihrer motorischen Fähigkeiten und der Erweiterung ihrer sozialen Kompetenzen. Sie knüpfen in Gruppen Beziehungen und kommunizieren im Rahmen ihrer Möglichkeiten miteinander. Für die positive Entwicklung der Kinder ist es von entscheidender Bedeutung, ihre Stärken und Talente durch hochwertige Erziehung, Bildung und Betreuung zu fördern.

Heute sind Familien mehr und mehr mit der Forderung nach flexiblen Arbeitsbedingungen, wie z.B. nach Mobilität und Arbeitszeitflexibilität und mit sich im Umbruch befindlichen Familienstrukturen, wie z.B. die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Eineltern- oder Patchworkfamilien, konfrontiert. Diese Situation erfordert von Eltern und Kindern ein höchst komplexes Familienmanagement, um den hohen Anforderungen des Alltags gerecht zu werden und um "Familie zu leben".

In diesem Kontext können Einrichtungen für Kinder Erleichterung bringen und Familien unterstützen, indem sie auf diese neuen gesellschaftlichen Anforderungen mit familienergänzenden Angeboten flexibel reagieren. Dies tun wir, in dem wir u.a. (seit 2003) in unserer Kindertagesstätte auch zweijährige Kinder aufnehmen.

Die Betreuung der Kleinen (maximal 5 zweijährige) findet in unserer Wichtelgruppe mit weiteren 15 Kindern im Alter von 3 - 6 Jahren statt.

Lesen Sie mehr unter: Kinder unter 3 Jahren (PDF-Datei)